„CHRISTLICHE STIFTUNGEN IN DEN SOZIAL-MEDIZINISCHEN DIENSTLEISTUNGEN” (Fachtagung)

Die „Christlich-medizinische Stiftung Lukas Spital Laslea” und die „Orthodoxe Philantropie Sighisoara” sind seit 2005 Partner in der Organisation eines exklusiven Projektes in Rumänien: die Zuordnung und Auswertung der Initiativen im Bereich der sozial-medizinischen Dienstleistungen unter der Ägide der orthodoxen, katholischen und der evangelischen Kirchen.

Die diesjährige Fachtagung

„Christliche Stiftungen in den sozial-medizinischen Dienstleistungen” 

findet vom 28. bis zum 29. November 2019 im „Hans Bernd von Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum” der Evangelischen Akademie Siebenbürgen statt.  

Praktikanten aus dem christlichen sozial-medizinischen Bereich, Experten aus der öffentlichen Politik, Wissenschaftler und Repräsentanten aus den örtlichen und zentralen Behörden aus Deutschland, Rumänien und der Republik Moldau kommen zusammen und analysieren die Art und Weise wie Kirchen im Bereich der sozial-medizinischen Dienstleistungen zurecht kommen und wie sie neue Formen der Beteiligung initiieren können. 

Direkte Ziele der diesjährigen Fachtagung sind:

 

  • die Vorstellung praktischer Erfahrungen von Freiwilligen und Fachleuten, die im direkten Kontakt mit bedürftigen Menschen stehen
  • die Formulierung einiger Gesetzesentwürfe für die Verbesserung des aktuellen Rechtsrahmens im Bereich der sozial-medizinischen Dienstleistungen
  • die Rolle der Kirchen als soziale Dienstleister neu definieren
  • die Auswertung verschiedener Partnerschaften zwischen Staat und Kirche im Bereich der sozial-medizinischen Dienstleistungen                                         

Basierend auf der Beteiligung staatlicher und privater Akteure am offenen Diskurs und auf ihr Interesse der Erhöhung der Qualität der Sozialversorgung und der medizinischen Dienstleistungen, entsteht durch diese Fachtagung einen schlüssigen Rahmen für die Einbindung der Gesetzesentwürfe und den politischen Strategien mit klaren Zielvorstellungen.

Die Veranstaltung ist für alle Konfessionen und Interessenten offen.